Home
Forschung
Mitarbeiter/innen
Dr. Brigitte Sellach

Dr. Uta Enders-Dragässer
Tilla Haag
freie Mitarbeiterin
    Dr .Mara Kuhl

Ulrike Spangenberg
Dr. Jörg Fichtner
Dr. med. Helga Kühner
Petra Landgrebe
Kooperation


Dr. Uta Enders Dragässer


Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin, Mitgründerin und wissenschaftliche Leiterin der Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Frauen- und Genderforschung (GSF e.V.).
Dr. Enders-Dragässer hat langjährige, auch universitäre Lehrerfahrungen in der geschlechtersensiblen Aus-, Fort- und Weiterbildung im In- und Ausland. Sie war an der Universität Gießen tätig sowie Lehrbeauftragte bzw. Gastprofessorin an der Universität Klagenfurt.
Ihre vielseitigen Forschungserfahrungen aus der universitären und außeruniversitären Sozial- und Frauenforschung umfassen u.a. folgende Themen: Frauen in schwierigen Lebenslagen (Wohnungslosigkeit, berufliche Förderung von wohnungslosen Frauen, Psychiatrie, Alleinerziehen, Armut), Hausaufgabenpraxis bzw. Kinderbetreuung in ihrer Bedeutung für Mütter, geschlechtsdifferenzierte Schul- und Sozialisationsforschung (für Untersuchungen in diesem Bereich 1990 mit dem Elisabeth-Selbert-Wissenschaftspreis des Landes Hessen ausgezeichnet), Mädchenarbeit, Männlichkeit aus der Sicht der Frauenforschung, Forschungsmanagement in außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Gender Mainstreaming, Methodologie und Theoriebildung in der sozialwissenschaftlichen Frauenforschung (Geschlechterdifferenzierung des Lebenslagen-Ansatzes zusammen mit Dr. Brigitte Sellach). Sie gehörte dem Auswertungsbeirat der Zeitbudgeterhebung 2001/2002 an.
Dr. Enders-Dragässer ist erfahren in Netzwerkarbeit sowie internationalen Kooperationen und war für internationale Organisationen tätig (Europarat 1994: Report on gender equality in education; FEANTSA 1999 : National Report on homeless women in Germany). Sie hat das transnationale Netzwerk ENSAC (European Network on Schoolage Childcare) mitgegründet und zu internationalen Publikationen und Fachtagungen zur Frage der Schulkinder-Betreuung beigetragen. Für DAPHNE-Projekte der EU war sie als freie Evaluatorin tätig. Das bundesweite Netzwerk AG Frauen und Schule ist von ihr mitinitiiert worden, das seit 1982 bundesweite und regionale Fachkongresse zu Fragen der Geschlechtergleichheit in der Schule veranstaltet. Sie veröffentlicht in deutscher und englischer Sprache.

Ausgewählte Veröffentlichungen:

Enders-Dragässer, Uta: "Women and Homelessness: what women really need – recent qualitative research find-ings from Germany" (Langfassung für Dokumentation) and "Homeless or at Risk as a Woman: Problems and Needs (Germany)". (Papier für das Forschungs-Panel der Abschlusskonferenz). Beiträge zum Abschluss des EU-Projekts CATCH anlässlich der CATCH-Abschlusskonferenz in Malmö, Juni 2006

Enders-Dragässer, Uta/Sellach, Brigitte: Frauen in dunklen Zeiten. Persönliche Berichte vom Wohnungsnotfall: Ursachen - Handlungsspielräume - Bewältigung. Eine qualitative Untersuchung zu Deutungsmustern und Lebenslagen bei Wohnungsnotfällen von Frauen. Zielgruppen- und Bedarfsforschung für eine integrative Wohnungs- und Sozialpolitik im Forschungsverbund Wohnungslosigkeit und Hilfen in Woh-nungsnotfällen. Frankfurt am Main 2005 (Download PDF - 1,8 MB)

Enders-Dragässer, Uta/Huber, Helga/ Sellach, Brigitte: Frauen in Wohnungsnot. Hilfen, Bedarfslagen und neue Wege in NRW. Untersuchungsbericht im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf 2004 
(Download PDF - 1,2 MB)

Enders-Dragässer, Uta/Sellach, Brigitte/Libuda-Köster, Astrid: Zeitverwendung für Hausaufgabenbetreuung. In: Statistisches Bundesamt: Alltag in Deutschland. Analysen zur Zeitverwendung. Forum der Bundesstatis-tik Band 43. Wiesbaden 2004, S. 149-159 (Download PDF - 0,3 MB)

Sellach, Brigitte/Enders-Dragässer, Uta/Libuda-Köster, Astrid: Geschlechtsspezifische Besonderheiten der Zeitverwendung – Zeitstrukturierung im theoretischen Konzept des Lebenslagen-Ansatzes. In: Statistisches Bundesamt: Alltag in Deutschland. Analysen zur Zeitverwendung. Forum der Bundesstatistik Band 43. Wiesbaden 2004, S. 67-85
(Download PDF - 0,4 MB)

Enders-Dragässer, Uta: "Sucht als Überlebenschance? Für Frauen nach Gewalterfahrungen". Prozesse, Ergebnisse, Produkte eines einjährigen DAPHNE-Projektes. In: Sucht als Über-Lebenschance? für Frauen mit Gewalterfahrung. Abschlussbericht des DAPHNE-Projekts "Sucht als Über-Lebenschance? für Frauen mit Gewalterfahrung", Espelkamp 2003

Enders-Dragässer, Uta/Roscher, Sabine: Berufliche Förderung von allein stehenden wohnungslosen Frauen. Modellprojekt im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 1998-2000. Schriftenreihe des BMFSFJ, Bd. 186.1. Stuttgart 2002 (Download PDF - 1,8 MB)

Enders-Dragässer, Uta/Sellach, Brigitte: Weibliche Lebenslagen und Armut am Beispiel von allein erziehenden Frauen. In: Hammer, Veronika/Lutz, Ronald (Hrsg.): Weibliche Lebenslagen und soziale Benachteiligung. Theoretische Ansätze und empirische Beispiele. Frankfurt 2002, 18-44

Enders-Dragässer, Uta/ Kühner, Helga: Frauen in stationärer psychiatrischer Behandlung. In: BMFSFJ – Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Bericht zur gesundheitlichen Situation von Frauen in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Entwicklung in West- und Ostdeutschland. Schriftenreihe des BMFSFJ, Bd. 209. Berlin 2001, S. 574-581 (Download PDF - 0,1 MB)

Enders-Dragässer, Uta: Women, exclusion and homelessness in Germany. In: Edgard, Bill/Doherty, Joe (Eds.): Women and Homelessness in Europe. Bristol 2001. Policy Press

Enders-Dragässer, Uta/Sellach, Brigitte u.a. (Berichterstattung und Herausgabe): Frauen ohne Wohnung. Handbuch für die ambulante Wohnungslosenhilfe für Frauen. Modellprojekt "Hilfen für allein stehende wohnungslose Frauen" im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Schriftenreihe des BMFSFJ, Bd. 186. Stuttgart Berlin Köln 2000 
(Download PDF beim BMFSFJ)

Enders-Dragässer: Armut in Familien unter besonderer Berücksichtigung von Alleinerziehenden und ihren Kindern. Expertise im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Mai 2000

Enders-Dragässer, Uta/Sellach, Brigitte (Hg.): Frauen in der stationären Psychiatrie. Ein interdisziplinärer Bericht. Lage 1999² 

Enders-Dragässer, Uta: Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit von Frauen in der Wohnungslosenhilfe in Hessen, im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Frauen, Arbeit und Sozialordnung. Frankfurt a. M. Dezember 1998 

Enders-Dragässer, Uta: Frauen in Wohnungsnot. Endbericht der Studie „Zur Situation alleinstehender wohnungsloser Frauen in Rheinland-Pfalz", herausgegeben vom Ministerium für die Gleichstellung von Frau und Mann. Mainz 1994 (Download PDF - 6,5 MB)

Enders-Dragässer u.a.: Kind und Beruf. Mütter im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen. Studie zum Zusammenhang von Kinderbetreuung und Erwerbs- und Bildungsverhalten von Frauen mit Kindern in Hessen. Eine Studie im Auftrag der ehemaligen Bevollmächtigten der Hessischen Landesregierung für Frauenangelegenheiten. Herausgeber: Hessisches Ministerium für Frauen, Arbeit und Sozialordnung. Wiesbaden 1991

Enders-Dragässer, Uta: Love, Work and Exploitation. und Introduction: School-Age Child Care. Beiträge zum Schwerpunktheft "School Age Child Care" des Women's Studies International Forum, Vol. 14, No. 6, Pergamon Press, New York, 1991 (zugleich Mitherausgeberin mit Pat Petrie und Ria Meijvogel dieses Schwerpunktheftes)

Enders-Dragässer, Uta/Fuchs, Claudia: Interaktionen der Geschlechter. Sexismusstrukturen in der Schule. Eine Untersuchung an hessischen Schulen im Auftrag des Hessischen Instituts für Bildungsplanung und Schulentwicklung. Veröffentlichung der Max-Traeger-Stiftung, herausgegeben von Dieter Wunder, Band 10, Weinheim 1989 (1990 mit dem Elisabeth-Selbert-Wissenschaftspreis des Landes Hessen ausgezeichnet)

Enders-Dragässer, Uta/Fuchs, Claudia: Jungensozialisation in der Schule. Eine Expertise im Auftrag der Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, herausgegeben von Gemeindedienste und Männerarbeit der EKHN, Darmstadt 1988 (1990 mit dem Elisabeth-Selbert-Wissenschaftspreis des Landes Hessen ausgezeichnet)

Enders-Dragässer, Uta: Hausaufgaben und kein Ende… In: Block, Irene/Enders, Uta/Müller, Susanne: Das unsichtbare Tagwerk. Mütter erforschen ihren Alltag. Reinbek 1981